Angebote zu "Kepler" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Astrologie des Johannes Kepler
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.07.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Astrologie des Johannes Kepler, Titelzusatz: Eine Auswahl aus seinen Schriften, Redaktion: Strauß, Heinz Artur // Strauß-Kloebe, Sigrid, Verlag: De Gruyter // De Gruyter Oldenbourg, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Populäre Darstellungen, Seiten: 236, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 513 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Die Astrologie des Johannes Kepler
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Astrologie des Johannes Kepler ab 148 € als gebundene Ausgabe: Eine Auswahl aus seinen Schriften. Reprint 2019. Aus dem Bereich: Bücher,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astronomie und Astrologie im Kontext von Religi...
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Betrachtung der Natur, insbesondere der kosmischen Objekte, brachte schon sehr früh die Astronomie und Astrologie hervor. Bereits im Altertum beeinflußten diese Bereiche menschlichen Wissens und Handelns auch die religiösen Überzeugungen der Menschen. Die Religionen - genannt seien Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Parsismus, Judentum, Christentum und Islam - trugen ihrerseits mit ihren Glaubensgrundsätzen zum Fundament der sich entwickelnden Wissenschaften bei. Die enge Verzahnung von Astronomie und Astrologie einerseits mit einer Religion andererseits wird mit Beispielen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert demonstriert. Man denke zuerst an die in der Reformationszeit einflußreiche Große Konjunktion von 1524 in den Fischen, vorhergesagt von Johannes Virdung 1521.Im Zentrum des Werks stehen die Beiträge führender Wissenschaftshistoriker zu Philipp Melanchthon (1497-1560), Johannes Kepler (1571-1630) und Martin Luther (1483-1546). Kepler beispielsweise sah die Sonne als Quelle der Bewegung im Zentrum des Universums, die er als Abbild Gottes und dessen Schöpfung ansah. Kirchenpolitische Umbrüche (Reformation und Gegenreformation) sowie einzelne wissenschaftliche astronomische Neuerungen und Entdeckungen - erinnert sei an Copernicus, Tycho Brahe, Galileo Galilei und Johannes Kepler - beeinflußten maßgebend die weitere religiöse, soziale und politische Entwicklung.Einige interessante Beiträge blicken auch zurück auf das Verhältnis von Religion zu Astronomie und Astrologie / Magie im Mittelalter. Genannt seien die Osterfestberechnung im frühen Mittelalter und der Gral in Wolframs ,Parzival' im Kontext der Astralmagie des 12. Jahrhunderts sowie das Heidelberger Schicksalsbuch. Schließlich werden außereuropäische Religionen und ihre Wechselwirkungen mit Astronomie und Astrologie einbezogen, z.B. die Wissenschaft in China, wo Taoisten Anteil an der astronomischen Forschung hatten.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astronomie und Astrologie im Kontext von Religi...
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Betrachtung der Natur, insbesondere der kosmischen Objekte, brachte schon sehr früh die Astronomie und Astrologie hervor. Bereits im Altertum beeinflußten diese Bereiche menschlichen Wissens und Handelns auch die religiösen Überzeugungen der Menschen. Die Religionen - genannt seien Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Parsismus, Judentum, Christentum und Islam - trugen ihrerseits mit ihren Glaubensgrundsätzen zum Fundament der sich entwickelnden Wissenschaften bei. Die enge Verzahnung von Astronomie und Astrologie einerseits mit einer Religion andererseits wird mit Beispielen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert demonstriert. Man denke zuerst an die in der Reformationszeit einflußreiche Große Konjunktion von 1524 in den Fischen, vorhergesagt von Johannes Virdung 1521.Im Zentrum des Werks stehen die Beiträge führender Wissenschaftshistoriker zu Philipp Melanchthon (1497-1560), Johannes Kepler (1571-1630) und Martin Luther (1483-1546). Kepler beispielsweise sah die Sonne als Quelle der Bewegung im Zentrum des Universums, die er als Abbild Gottes und dessen Schöpfung ansah. Kirchenpolitische Umbrüche (Reformation und Gegenreformation) sowie einzelne wissenschaftliche astronomische Neuerungen und Entdeckungen - erinnert sei an Copernicus, Tycho Brahe, Galileo Galilei und Johannes Kepler - beeinflußten maßgebend die weitere religiöse, soziale und politische Entwicklung.Einige interessante Beiträge blicken auch zurück auf das Verhältnis von Religion zu Astronomie und Astrologie / Magie im Mittelalter. Genannt seien die Osterfestberechnung im frühen Mittelalter und der Gral in Wolframs ,Parzival' im Kontext der Astralmagie des 12. Jahrhunderts sowie das Heidelberger Schicksalsbuch. Schließlich werden außereuropäische Religionen und ihre Wechselwirkungen mit Astronomie und Astrologie einbezogen, z.B. die Wissenschaft in China, wo Taoisten Anteil an der astronomischen Forschung hatten.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astrologie
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der planetarische Einfluss auf den Menschen und die kosmische Ordnung faszinieren seit jeher. Der hochinformative und gut lesbare Band erläutert die Astrologie und ihre Möglichkeiten jenseits von Okkultismus und Esoterik von ihrer Entstehung in allen großen Flusskulturen bis zur computerunterstützten Horoskoperstellung. Von der babylonischen Zeichendeutung, den Pythagoräern in Griechenland, Tycho Brahe und Johannes Kepler in der gewaltigen Umbruchphase der Renaissance, dem unter Cromwell wegen seiner politischen Vorhersagen inhaftierten William Lilly, den Theosophischen Gesellschaften im 19. Jahrhundert, dem Schweizer Astrologen Karl Ernst Krafft, der von Goebbels für die Endsiegprophezeiung des Dritten Reiches instrumentalisiert wurde, bis zu den neuesten Techniken wie der astrogeographischen Karte für Margaret Thatcher während des Falklandkrieges oder dem vom französischen Psychologen Michel Gauquelin statistisch erbrachten Nachweis für die signifikante Planetenkonstellation b ei Spitzensportlern reicht die Darstellung.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astrologie
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der planetarische Einfluss auf den Menschen und die kosmische Ordnung faszinieren seit jeher. Der hochinformative und gut lesbare Band erläutert die Astrologie und ihre Möglichkeiten jenseits von Okkultismus und Esoterik von ihrer Entstehung in allen großen Flusskulturen bis zur computerunterstützten Horoskoperstellung. Von der babylonischen Zeichendeutung, den Pythagoräern in Griechenland, Tycho Brahe und Johannes Kepler in der gewaltigen Umbruchphase der Renaissance, dem unter Cromwell wegen seiner politischen Vorhersagen inhaftierten William Lilly, den Theosophischen Gesellschaften im 19. Jahrhundert, dem Schweizer Astrologen Karl Ernst Krafft, der von Goebbels für die Endsiegprophezeiung des Dritten Reiches instrumentalisiert wurde, bis zu den neuesten Techniken wie der astrogeographischen Karte für Margaret Thatcher während des Falklandkrieges oder dem vom französischen Psychologen Michel Gauquelin statistisch erbrachten Nachweis für die signifikante Planetenkonstellation b ei Spitzensportlern reicht die Darstellung.

Anbieter: buecher
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Die Astrologie des Johannes Kepler
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Astrologie des Johannes Kepler ab 148 EURO Eine Auswahl aus seinen Schriften. Reprint 2019

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astronomie und Astrologie im Kontext von Religi...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Betrachtung der Natur, insbesondere der kosmischen Objekte, brachte schon sehr früh die Astronomie und Astrologie hervor. Bereits im Altertum beeinflußten diese Bereiche menschlichen Wissens und Handelns auch die religiösen Überzeugungen der Menschen. Die Religionen - genannt seien Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Parsismus, Judentum, Christentum und Islam - trugen ihrerseits mit ihren Glaubensgrundsätzen zum Fundament der sich entwickelnden Wissenschaften bei. Die enge Verzahnung von Astronomie und Astrologie einerseits mit einer Religion andererseits wird mit Beispielen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert demonstriert. Man denke zuerst an die in der Reformationszeit einflußreiche Große Konjunktion von 1524 in den Fischen, vorhergesagt von Johannes Virdung 1521.Im Zentrum des Werks stehen die Beiträge führender Wissenschaftshistoriker zu Philipp Melanchthon (1497-1560), Johannes Kepler (1571-1630) und Martin Luther (1483-1546). Kepler beispielsweise sah die Sonne als Quelle der Bewegung im Zentrum des Universums, die er als Abbild Gottes und dessen Schöpfung ansah. Kirchenpolitische Umbrüche (Reformation und Gegenreformation) sowie einzelne wissenschaftliche astronomische Neuerungen und Entdeckungen - erinnert sei an Copernicus, Tycho Brahe, Galileo Galilei und Johannes Kepler - beeinflußten maßgebend die weitere religiöse, soziale und politische Entwicklung.Einige interessante Beiträge blicken auch zurück auf das Verhältnis von Religion zu Astronomie und Astrologie / Magie im Mittelalter. Genannt seien die Osterfestberechnung im frühen Mittelalter und der Gral in Wolframs ,Parzival' im Kontext der Astralmagie des 12. Jahrhunderts sowie das Heidelberger Schicksalsbuch. Schließlich werden außereuropäische Religionen und ihre Wechselwirkungen mit Astronomie und Astrologie einbezogen, z.B. die Wissenschaft in China, wo Taoisten Anteil an der astronomischen Forschung hatten.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Astrologie in der Europäischen Religionsgeschichte
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese religionswissenschaftliche Untersuchung verfolgt die europäische Tradition der Astrologie von ihren orientalischen Anfängen bis in die Gegenwart. Als ein Sammelbegriff unterschiedlicher auf den Kosmos bezogener Lehren und Praktiken ist die Astrologie einerseits ein in sich konsistentes kulturelles Phänomen. Andererseits scheint es, dass sie mit der Überwindung des geozentrischen Weltbildes durch Kopernikus und Kepler ihre Begründung verloren hat und nur als "intellektuelle Regression" (Theodor W. Adorno) weiterhin bestehen kann. Dieser Auffassung steht die hier begründete These entgegen, dass die Astrologie den Wechsel der Weltbilder unbeschadet überleben konnte, weil die Begründungsmuster jenseits der rein naturwissenschaftlichen Perspektiven liegen. So hat sich die Astrologie als moderne individualisierte Religiosität auch in westlichen Gesellschaften etabliert.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot